Hauptjob in der eigenen Praxis

Kampf gegen Corona an vorderster Front: Dieser Arzt berichtet, warum er ein Impfzentrum leitet

Jochen Reiffert ist Obmann der Kiersper Fachärzte für Allgemeinmedizin.
+
Jochen Reiffert Allgemeinmediziner in Kierspe im Märkischen Kreis - und übernimmt die stellvertrende Leitung des Impfzentrums des Landkreises.

Der Aufbau von Corona-Impfzentren ist eine logistische und personelle Herausforderung. Ein Allgemeinmediziner, der die stellvertretende Leitung eines dieser Zentren übernimmt, berichtet von seinem Antrieb.

Jochen Reiffert, Arzt aus der NRW-Stadt Kierspe im Märkischen Kreis wird stellvertretender Leiter des Impfzentrums des Landkreises - und wird in dieser Position in vorderster Front gegen die Corona-Pandemie kämpfen.

Die neue Aufgabe dürfte für den Allgemeinmediziner mit eigener Hausarzt-Praxis in Kierspe allein zeitlich eine Herausforderung sein. Wie er dem Portal come-on.de* sagte, heißt es dann: vormittags Praxis, nachmittags Impfzentrum.

Für Reiffert ist die Tätigkeit ein Beitrag im Kampf gegen die Pandemie, er ist sich aber auch sicher, dass die Bedeutung der Impfzentren in einigen Monaten nachlässt* - aus einem bestimmten Grund. - come-on.de* ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare