Ermittlungsverfahren

Kinder in Kita vergewaltigt? Erzieherin erneut unter Verdacht

+
In einer Kita soll sich Schreckliches zugetragen haben: Kinder berichteten davon, missbraucht worden zu sein. (Symbolbild)

Sie soll mehrere Kinder unter Drogen gesetzt und missbraucht haben: Die Ermittlung gegen eine Erzieherin werden wieder aufgenommen – acht Jahre nach den ersten Vorwürfen.

Es sind schwerwiegende Vorwürfe: Eine Erzieherin soll 2012 in Dülmen im Münsterland mehrere Kinder sexuell missbraucht und misshandelt haben. Das Verfahren gegen die heute 44-Jährige wurde damals eingestellt – die Aussagen der Kinder wurden als nicht glaubhaft eingestuft. 

Missbrauch in Kita? Ermittlungen aufgenommen

Jetzt wird die Ermittlung jedoch wieder aufgenommen, nachdem sich eines der früheren Opfer erneut zu den Vorfällen geäußert hatte. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat das Verfahren bereits im Oktober 2019 aufgenommen, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. 

Eltern hatten damals auf eigene Faust recherchiert und Haarproben ihrer Kinder analysieren lassen. Welche unfassbaren Ergebnisse dabei herauskamen, lesen Sie bei msl24.de*. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare