Polizei stoppt Spanner

Skandal bei Fußballverein! Funktionär filmt heimlich Minderjährige unter der Dusche

+
Der Mann gestand, Spielerinnen eines Fußballvereins heimlich unter der Dusche gefilmt zu haben.

Auf dem Gelände eines Fußballvereins wurde jüngst Unfassbares aufgedeckt: Ein Vereinsfunktionär filmte heimlich Spielerinnen unter der Dusche. 

Kreis Borken – Ein handfester Skandal im Kreis Borken: Vergangene Woche erwischten Spielerinnen des Fußballvereins B. V. Borussia Bocholt 1960 einen Vereinsfunktioniär dabei, wie er die Frauen nach nach Training heimlich unter der Dusche filmte. 

"Der Verdächtige filmte durch ein freigekratztes Loch in der Milchglasfolie", wie die Polizei berichtet. Einige der Spielerinnen, unter denen sich auch Minderjährige befanden, hatten sich auf die Lauer gelegt, um den Mann zu erwischen. Denn er stand bereits im Verdacht, die Frauen und Mädchen heimlich zu filmen.

Vereinsfunktionär filmte heimlich Minderjährige Fußballerinnen

Ein Vereinsverantwortlicher sowie weitere Zeuginnen meldeten ihre Beobachtungen der Polizei, als der Verdächtige erneut auf dem Gelände des Fußballvereins unterwegs war. Die Beamten stellten den Mann vor Ort, nahmen ihn fest und sicherten Beweismittel.

"Der Verdächtige ist geständig, an dem Abend vor der Festnahme die Filmaufnahmen getätigt zu haben. Zudem räumte er ein, in den vergangenen Monaten in mehreren Fällen im Umkleide- und Duschbereich des Vereins solche Aufnahmen gemacht zu haben", berichtet die Polizei weiter.

Er filmte heimlich Spielerinnen: Verdächtiger wieder auf freiem Fuß

Ob der Verdächtige das Loch in die Milchglasfolie kratzte, steht noch nicht fest. Dem Mann wird nun "Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen" vorgeworfen. Die Ermittlungen dauern an. Nach der Vernehmung durfte der Täter die Polizeiwache wieder verlassen. 

Inzwischen hat auch der Verein Stellung zu den schockierenden Vorkommnissen genommen. Was der Vorsitzende dazu sagt, lesen Sie bei den Kollegen von msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare