Auseinandersetzung bei Trunkenheit

Polizisten wollen Streit schlichten – Mann geht mit Messer auf sie los

+
Die Polizisten wurden von den Zeugen gewarnt.

Gefährlicher Einsatz: Am Dienstag wollten Polizisten in Lengerich einen Streit schlichten, doch wurden selbst attackiert. 

Lengerich – Am Dienstagabend (4. Dezember) gegen 21.50 Uhr kam es in der westfälischen Kleinstadt zu einer handfesten Auseinandersetzung: Ein Mann (43) ging auf einen Einwohner (56) los, wie msl24.de* berichtet.

Zeugen beobachteten die Situation und riefen die Polizei. Als die eingetroffenen Beamten den 43-Jährigen ansprechen wollten, wurden sie von den anwesenden Zeugen gewarnt: Der Mann hatte ein Messer dabei und kam damit direkt auf die Beamten.

Einsatz in Lengerich: Polizisten verteidigen sich

Ein Polizist zog daraufhin seinen Einsatzstock: "Er wehrte den weiter auf sie zukommenden Mann damit ab", teilt die Polizei mit. Der 43-Jährige konnte erfasst und festgenommen, das Messer sichergestellt werden. Dabei erlitt er eine leichte Verletzung und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. 

An der Straße Alstadt in Lengerich kam es am Dienstag zu einer Auseinandersetzung.

Anschließend wurde er zur Polizeidienststelle gebracht. "Dem unter Alkoholeinfluss stehenden Mann wurden Blutproben entnommen", teilten die Beamten weiter mit. Die Polizei will nun die Einzelheiten des Tatherganges klären. 

Details zum Streit in Lengerich

Nach ersten Erkenntnissen war der Mann auf einen Passanten zugegangen, obwohl er den 56-Jährigen gar nicht kannte. Es folgte ein kurzes Streitgespräch. Der Täter zog dann ein Messer, ging auf sein Opfer zu und verletzte ihn damit. Der 56-Jährige musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Das die Uniformträger bei Einsätzen attackiert werden, ist keine Seltenheit: Erst vor Kurzem wurden zwei Polizisten von jungen Männern angegriffen, als sie einen Familienstreit klären wollten. Auch in Greven wurden Beamte erst vor wenigen Tagen attackiert

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Kommentare